Lothar-Geiger-Gedächtnisturnier

Turniersieger im Fußball 2001 : Balingen 1 mit Klaus Weingärtner, Mario Holderied, Dirk Schaefer, Kai Bussmann, Michael Haas (hinten), Christoph Gritsch und Bernd Jauch (vorne)
Turnier 2005 : Schach im Musiksaal
Turnier 2006 : Gesamtsieger SK Bebenhausen

In seinen glanzvollsten Zeiten in den 90er-Jahren des letzten Jahrtausends nahmen regelmäßig mehr als zwanzig Mannschaften am Schach-Fußball-Turnier des SV Balingen teil. Zwischen 1987 und 2013 durften wir mehr als 60 verschiedene Mannschaften in der Längenfeldschule begrüßen.

Leider mussten wir unser ruhmreiches "Lothar-Geiger-Gedächtnisturnier" im Jahr 2014 zur (vorrübergehenden?) Ruhe betten.....

Lothar Geiger war nicht nur jahrelang Turnierleiter bzw. Kassenwart des SV Balingen, sondern auch ein geniales Organisationstalent : Mannschaftsaufstellungen, Vierkampf aus Schach, Tischtennis, Kegeln und Skat, Fußballtipps, Oktoberfestbesuche, Urlaubsreisen zu Schachturnieren u.v.m.. Seit früher Kindheit führte er darüber hinaus penibel Statistiken über Fußballbundesliga- und Europapokalspiele. 

Da war es naheliegend, dass er Anfang 1987 diese verblüffende Idee entwickelte: 

"Liebe Schachfreunde, 

um dem Gerücht "Schachspieler können nur hochgeistigen Sport" ausüben entgegenzuwirken, veranstaltet der Schachverein Balingen erstmals ein Hallenfußballturnier für Schachvereine. 

Hierzu laden wir Ihren Verein recht herzlich ein.

Austragungsort : Kreissporthalle Balingen

Termin : Sonntag, 26. April 1987

[...] Eine Mannschaft besteht aus 1 Torwart und 4 Feldspielern sowie bis zu 3 Auswechselspielern. Es sind nur Schachspieler einsatzberechtigt, die in den Mannschaftsaufstellungen der Saison 1986/87 aufgeführt sind. 

Parallel zum Fußballturnier findet ein Mannschaftsblitzturnier statt. Eine Mannschaft besteht aus 6 Spielern und ist aus denselben Spielern wie die Fußballmannschaft zu besetzen. 

Die Turniersieger im Fußball und Schach werden getrennt ausgespielt - es erfolgt keine Gesamtwertung.

Damit alle teilnehmenden Mannschaften oftmals zum Einsatz kommen, ist lediglich ein Starterfeld von 10-12 Mannschaften vorgesehen. [...]"

(aus der 1. Einladung vom 21. Januar 1987)

Der SV Balingen gewann das Fußballturnier elf Mal, zuletzt 2002 mit Christoph Gritsch, Manfred Haller, Mike Molz, Bernd Volz (hinten), Bernd Jauch, Armin Tächl (vorn)
Das dominierende Team der letzten Jahre : der SK Ettlingen

Lothar ließ dann sogar 17 Mannschaften spielen : Balingen 1, SR Gosheim, SV Frommern, Balingen 2, DT Tuttlingen , SR Spaichingen, SC Schramberg, SV Schömberg, SC Nusplingen, SC Hechingen, SC Rangedingen, SV Rottweil, DT Tuttlingen 2, SG Ebingen, Balingen 3, SC Bisingen und SK Tailfingen.  

Dies war gleichzeitig die Platzinerung im Fußballturnier. Der Gastgeber gewann das Finale gegen Gosheim mit 2:0. Getreu dem biblischen Motto "die Letzten werden die Ersten sein" gewann der SK Tailfingen das Schachturnier mit Siegen gegen Spaichingen und Tuttlingen in der Finalrunde. 

Zum ersten Turnier war im Zollern-Alb-Kurier zu lesen :

 

"Statt "Schach-matt" lauter Turjubel

Schachverein Balingen hat die besten Fußballer - Tailfingen die besten "Blitzer"

Neue Wege bestritt der SV Balingen, der am Sonntag das erste bezirksweit ausgeschriebene Fußballturnier für Schachvereine veranstaltete. Was hat Schach mit Fußball zu tun? - fragen sich nicht nur viele Insider. Die Antwort war einfach : Wer gut Schach spielen will, der muß auch körperlich fit sein, braucht Ausgleichssport. Die Idee war geboren, der rührige Schachverein Balingen rief und viele, viele kamen. Am Schluß hatte Turnierorganisator Lothar Geiger 17 Anmeldungen vorliegen; selbst weite Anreisewege wurden in Kauf genommen."

Stets sympathisch sind auch unsere Bewirtungsteams, rechts Lothars Tochter Eva
Lothars Sohn Michael und Rainer Bohn : Turnierleitung Fußball 2009

Schon bald entwickelte sich unser Schach-Fußball-Turnier zur Erfolgsgeschichte. In den Jahren zwischen 1992 und 2002 hatten wir meistens mehr als 20 teilnehmende Mannschaften. Das Rekordjahr war 1995 mit 24 Teams.  Der besondere Reiz des Turniers lockte auch bald Vereine von außerhalb unseres Bezirks an : SV Tübingen, Stuttgarter Schachfreunde, SC Kirchheim, SAbt TG Biberach, SV Heilbronn, um nur einige zu nennen. 

Eine Verbindung besonderer Art gab es mit dem SC Reinheim, der in den 90er Jahren unser Turnier Jahr für Jahr für einen Vereinsausflug nutzte. Die Mannen um Stephan Keisner reisten bereits am Samstag aus der Nähe von Darmstadt an, um sich im Zollernschloss einzuquartieren und am Sonntag dann Schach und Fußball zu spielen.

Insgesamt 16 Mal durften wir die hessischen Schachfreunde bei uns begrüßen. 

Unsere treuesten Gäste waren die Schachspieler vom SC Steinlach. In 24 Jahren fehlten sie nur drei Mal. Jeweils 18 Mal dabei waren die SG Donautal Tuttlingen und der SC Rangedingen. Unsere Nachbarn vom SV Stockenhausen/ Frommern, den SR Spaichingen und den SC Nusplingen durften wir 17 Mal als Teilnehmer begrüßen.  

Lothar Geiger (1962-2001)

Am 19. Januar 2001 starb Lothar Geiger an den Folgen eines tragischen Unfalls im Alter von 38 Jahren. Lothar war nicht nur der Erfinder unseres Schach-Fußball-Turniers, er war über Jahre der heimliche Vorsitzende und Motor des Schachvereins Balingen.

Schnell war klar, dass in der Folge sein Turnier auch seinen Namen tragen sollte. Das Lothar-Geiger-Gedächtnisturnier wurde seither von den Turnierleitern Jürgen Muschkowski und Volker Scheuer in Lothars Sinne weitergeführt. 


Lothars Sohn Markus (Zweiter von rechts) vor der Siegerehrung 2011
Begeisterte Zuschauer beim Spiel Geislingen gegen Lillis Team
1 Turnier, 4 Mal Julian : Julian Schneider, Julian Hammelehle, Julian Rogg und Julian Prinz

In den letzten Jahren ging - wie auch in der regulären Verbandsrunde - die Zahl der teilnehmdenden Mannschaften beständig zurück. Anlässlich des Jubiläumsturniers zum 20-jährigen Bestehen im Jahr 2006 hatte sich im SV Balingen ein Ausschuss gebildet, um sich zahlreiche Attraktionen für das 20. Turnier zu überlegen. 

Dennoch meldeten sich nur sieben auswärtige Mannschaften an. Im folgenden Jahr 2007 musste man dann das Turnier sogar schweren Herzens ganz absagen. Seit 2008 haben sich die Anmeldezahlen bei etwa 12 stabilisiert, vor allem auch weil mehr und mehr Vereine von außerbald des Bezirks Alb/ Schwarzwald auf unser Turnier aufmerksam geworden sind. Diese neue Generation junger Spieler - auch im SV Balingen - berechtigt zur Hoffnung, dass es in den kommenden Jahren wieder zu einer Blütezeit unseres Turniers kommen kann.

Lothars geniale Idee ist mittlerweile zum Exportschlager geworden. Viele andere Vereine haben sein Schach-Fußball-Turnier kopiert, es gibt Veranstaltungen z.B. in Reinheim, Ettlingen oder Vaihingen.