Bezirksopen 2017

Die besten Drei (Bezirksmeister Karl-Heinz Müller in der Mitte)
Alle Preisträger mit Bezirksspielleiter Thomas Schenk
Alle Teilnehmer vor der Schlussrunde
Müllers vorentscheidender Sieg gegen Seitz in Runde 4

Karl-Heinz Müller gewinnt Bezirksopen

Auch in diesem Jahr fand das Bezirksopen des Bezirks Alb/ Schwarzwald über das lange Himmelfahrtswochenende statt. Der zentrale Austragungsort in Balingen ließ auf eine stattliche Teilnehmerzahl hoffen. Das hätte man auch dem Gastgeber und neuem Bezirksvorsitzenden Jürgen Muschkowski und dem neuen Bezirksspielleiter Thomas Schenk zu ihrem Einstand gewünscht.

Am Ende reichten zum Durchzählen der Mitspieler die Finger zweier Hände. Der einzige Vorteil dieser überschaubaren Teilnehmerschar ist, dass ich sie an dieser Stelle namentlich erwähnen und würdigen kann : Jürgen Keim (SG Donautal Tuttlingen), Benjamin Ehrlich (SG Turm Albstadt), Walter Blauditschek, Peter BUtz (beide SR Spaichingen), Roman Haas, Patrick Seitz, Lothar Weber (alle SR Gosheim), Dr. THomas Hörnig, Zlatko Canzek, Karl-Heinz Müller (alle SV Balingen).

 Alle anwesenden Spieler waren vor Turnierbeginn damit einverstanden, dass die Zahl der Runden auf fünf reduziert werden kann. Gestrichen wurde also der Spieltag am Freitag. Und auch am Sonntag sollte nur eine Runde ausgespielt werden.

Am Abend des ersten Tages hatte nur noch ein Spieler eine weiße Weste : Jürgen Keim aus Tuttlingen führte das Teilnehmerfeld mit 2,0 Punkten an. Es folgten mit Patrick Seitz, Lothar Weber (beide aus Gosheim), Zlatko Canzek und Karl-Heinz Müller (beide aus Balingen) vier Spieler mit jeweils 1,5 Punkten.

Der zweite Spieltag des Bezirks-Opens stand dann ganz im Zeichen der Balinger (Jung-)Senioren Zlatko Canzek und Karl-Heinz Müller. Beide gewannen jeweils beide Partien des Tages - Canzek gegen Lothar Weber und Jürgen Keim und Müller gegen Benjamin Ehrlich und Patrick Seitz. Somit  lagen die Balinger nach vier Runden mit jeweils 3,5 Punkten gleichauf an der Spitze des Klassements.

In Schlagdistanz waren mit einem Punkt Rückstand aber auch weiterhin die beiden Gosheimer Weber und Seitz, weil beide in der letzten Runde einen der beiden Spitzenreiter herausfordern konnten. Für viel Spannung vor der Schlussrunde war also gesorgt.

Am abschließenden Sonntag erspielten sich dann die favorisierten Karl-Heinz Müller und Patrick Seitz Vorteile. Als dieser schließlich Zlatko Canzek bezwungen hatte, konnte jener in seiner Partie gegen Lothar Weber Remis bieten und somit den Sieg im Bezirksopen 2017 klar machen. Mit Karl-Heinz Müller gewann somit der älteste Turnierteilnehmer mit einem halben Punkt Vorsprung vor den punktgleichen Patrick Seitz und Zlatko Canzek.

Ein weiterer Vorteil der geringen Teilnehmerzahl zeigte sich dann anlässlich der Siegerehrung, die von Bezirksspieleiter Thomas Schenk aus Rangendingen durchgeführt wurde. Immerhin die Hälfte aller Mitspieler konnte mit einem Preis nach Hause fahren. Neben den drei Erstplatzierten waren dies Roman Haas aus Gosheim (Bester Jugendlicher) und Benjamin Ehrlich aus Albstadt (Bester Spieler mit einer DWZ-Zahl unter 1700).