7. Mannschaft

Hinten: Fritz Gaiser, Julian Prinz, Michael Gulde; vorne: Terence Kern, Lawrence Kern, Uwe Haumann; es fehlt: David Urbat

SV Balingen 7 - SC Heinstetten 2 1,5:4,5

Die Mannschaft hat leider keinen Bericht vorgelegt. 


SV Rottweil 3 - SV Balingen 7 0:6 kl

Die Mannschaft hat leider keinen Bericht vorgelegt.


SV Balingen 7 - SG Schramberg 3 5:1

Die Mannschaft hat leider keinen Bericht vorgelegt. 


SR Gosheim 3 - SV Balingen 7 1,5:4,5

Die Mannschaft hat leider keinen Bericht vorgelegt.


SV Balingen 7 - SC Nusplingen 3 4,5:1,5

Nach dem zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel ist Balingens Siebte Mannschaft als einzige in der B-Klasse Süd noch ohne Punktverlust und somit Tabellenführer!

Als erster Balinger beendete Julian Prinz an Brett 3 seine Partie nach einer guten Stunde mit einem Remis. Julians Gegner hatte zwar einen Mehrbauern, war sich aber offenbar nicht sicher, ob er das Spiel gewinnen könnte - er bot Julian das Remis von sich aus an. Julian zögerte nicht lange und willigte in der für ihn eher ungünstigen Stellung ein. Dies fiel ihm auch umso leichter, weil Uwe Haumann an Brett 6 zu diesem Zeitpunkt bereits eine Mehrfigur hatte. Eine halbe Stunde später hatte Uwe es dann auch geschafft - sein Gegner gab auf. Uwes Materialvorteil war so groß geworden, dass sein Gegner für sich keine Chance mehr sah.

Damit stand es 1,5:0,5 für Balingen 7, es war aber noch nicht abzusehen, wie das Match insgesamt enden würde. David Urbat an Brett 4 hatte eine Figur weniger, die restlichen Bretter standen ausgeglichen.

Auf einmal aber konnte Terence Kern an Brett 5 vermelden, dass er seinen Gegner besiegt hatte - innerhalb weniger Züge hatte er die Partie für sich entschieden und damit den Balinger Vorsprung auf 2 Punkte vergrößert. Ein Punkt fehlte noch zum Mannschaftssieg.

Diesen Punkt steuerte kurz darauf Fritz Gaiser bei, der erneut in einem Endspiel die Nerven behielt und dank schließlich zwei Mehrbauern, die er sich geschaffen hatte, seine Gegnerin zur Aufgabe zwang. Damit war das Mannschaftsspiel wie vor zwei Wochen durch Fritz' Partie entschieden worden.

Die restlichen beidne Partien endeten dann anders, als man zu diesem Zeitpunkt erwarten konnte. David Urbat an Brett 4 fand trotz Materialrückstands in einer Zeitnotphase seines Gegners "aus heiterem Himmel" ein einzügiges Matt und konnte gewinnen. Michael Gulde an Brett 1 übersah dagegen einen Zug, der ihm zumindest einen Qualitätsgewinn gebracht hätte und verlor seine Partie dann noch, als er eine Kombination falsch berechnet hatte und damit eine Figur verlor.

Trotz der Niederlage an Brett 1 hatte Balingen 7 also 4,5:1,5 gewonnen und findet sich nun völlig überraschend auf Platz 1 der Tabelle wieder. Wir sind sehr gespannt, wie die Saison weitergeht...


SV Trossingen 3 - SV Balingen 7 2,5:3,5

Die siebte Mannschaft ist mit einem knappen Sieg gegen Trossingen 3 in die Saison gestartet.

Die erste Partie war bereits nach einer guten Stunde entschieden, als Terence Kern an Brett 4 seinen Gegner klar geschlagen hatte. Terence brachte die Partie mit aller Ruhe "nach Hause", nachdem sein Gegner erst eine und später noch eine zweite Figur eingestellt hatte.

Kurze Zeit später musste Uwe Haumann an Brett 6 seine Partie aufgeben, nachdem er bis dahin sein offensives Spiel gut geführt hatte. Leider schlich sich dann doch eine Ungenauigkeit in der Verteidigung ein, die erst zum Verlust eines Bauern und dann einer Figur führte. Im Anschluss ließ Uwes Gegner nichts mehr anbrennen und konnte die Partie für sich und zum 1:1-Ausgleich für Trossingen entscheiden.

An Brett 5 hatte sich in der Zwischenzeit ein interessantes Spiel entwickelt. Lawrence Kern als Weißer hatte in der Anfangsphase auf f7 Springer und Läufer gegen Turm und einen Bauern des Gegners "getauscht". In der Folge spielte Lawrence stets auf direkten Angriff und hatte schließlich damit Erfolg: Sein Gegner ging nach einem Damenschach freiwillig an den Rand und Lawrence konnte Mattsetzen. 2:1 für Balingen 7.

Zu diesem Zeitpunkt deutete vieles auf ein Unentschieden hin. Julian Prinz an Brett 3 hatte eine Mehrfigur, Michael Gulde und Fritz Gaiser an den Brettern 1 und 2 standen schlechter als ihre Gegner. Julian fuhr dann auch den erwarteten Punkt ein, nachdem er seinem Gegner noch eine zweite Figur abnehmen konnte. In der Folge schaffte er es den König des Gegners auf der 4. Reihe an den Rand zu zwingen und konnte schließlich mit einem Läuferzug Mattsetzen. Mit diesem dritten Punkt war klar, dass Balingen an diesem Abend nicht mehr verlieren würde.

An Brett 1 hatte Michael Gulde inzwischen deutliche Nachteile, sein König hatte sich von den gegnerischen Figuren und einem eigenen Doppelbauern "einmauern" lassen. Sein Gegner versuchte jedoch zunächst direkt auf Matt zu spielen, fand aber da keinen Weg. In der Zwischenzeit hatte sich an Brett 2 das Spiel gewandelt: Fritz Gaiser hatte als Schwarzer im Turmendspiel eine sichere Remisstellung erreicht. Sein Gegner lehnte das Remis-Angebot jedoch im Hinblick auf den Gesamtstand ab und probierte noch eine weitere Stunde irgendwie mit seinen Bauern voranzukommen. Fritz konnte jedoch mit seiner ganzen Routine locker dagegenhalten und schließlich musste sein entnervter Gegner in das Remis einwilligen. Balingen hatte 3,5 Punkte und damit das Spiel gewonnen!

An Brett 1 hatte Michael Gulde inzwischen eine Figur und mehrere Bauern verloren und nachdem der Gegner es geschafft hatte, noch einen Turm gewinnen gab der Balinger Mannschaftsführer seine verlorene Partie auf. Am Balinger Sieg änderte das aber natürlich nichts mehr.

Ein sehr schöner Saisonstart für Balingens Siebte, nachdem es im letzten Jahr zu Beginn nur Niederlagen gehagelt hatte. Hoffentlich geht es in dieser Saison mit Siegen weiter...