Hinten : Ralph Prinz, Herbert Reuß, Thomas Gomer, Markus Geiger; Vorne : Helmut Stefani, Dr. Otfried Sauer, Sebastian Gargallo, Dr. Thomas Hörnig

Balingen verabschiedet sich mit bester Saisonleistung

Rottwil II : Balingen III 2:6

Der Mannschaftskampf begann unspektakulär mit einem freundschaftlichen Remis von Ralph Prinz. Weil es keinen Sprudel mehr gab, wollte Herbert Reuß nicht mehr weiter spielen und bot ebenso remis wie wenig später auch Thomas Gomer. Dr. Thoms Hörnig blieb es dann vorbehalten, Balingen  in Führung zu bringen. Mit einem weiteren Remis verteidigte Dr. Otfried Sauer diese knappe Führung.
Je später der Abend, desto besser die Balinger. Helmut Stefanie brachte sein Team durch eine feine Endspielabwicklung mit 2:4 Führung. Im Wahrsten Sinne des Wortes müde gespielt hatte hatte Sebastian Gargallo seinen Gegner. Ineinem Springer-Endspiel zermürbte er seinen Gegner, bis dieser nach einer Unkonzentriertheit die Partie auf gab. Ein ähnliches Kunststück gelang Markus Geiger am Spitzenbrett. Gegen Ende der Partie konnte er zunehmend druck aufabauen und so seinen Gegner zur Aufgabe zwingen.
Ohne Partieverlust und mit einem zumindest in dieser Höhe nie erwarteten Sieg gelang Balingen III ein wunderbarer Abschluß einer uinerwartet erfolgreichen Saison, in der sich insbesondere die Youngsters Markus Geiger und Thomas Gomer sehr positiv in Szene setzen konnten. 

Balingen hat leichtes Spiel gegen die Ersatzgeschäcchte Mannschaft aus Dotternhausen

Balingen III : Dotternhausen I 5,5 : 2,5

Nachdem Sebastian Gargallo die Balinger kampflos inFührung brachte, sicherten Dr. Orfreid Sauer und Herbert Reuß die Führung ab. Thomas Gomer baute mit einer feinen Kombination die Führungauf 2 Punkte  aus. Einem Remis von Ralph Prinz ließen Helmut Stefani und Dr. Thomas Hörnig zwei weitere Siege folgen. Im längsten Spiel des Abends musste Markus Geiger seiner Zeitnot tribut zollen, was jedoch am tollen Mannschaftserfolg nichts mehr änderte. 

Balingen III beim Tabellenführer in Frommern chancenlos.

Stockenhausen-Frommern I : Balingen III 5,5 : 2,5

Unter einem schlechten Stern stand der Mannschaftskampf in Frommern. Durch ein unentschuldigtes Fehlen von Brett 5 kamen die Balinger in Rückstand. Nach einem frühen Fingerfehler sah Herbert Reuß keine Aussicht auf Erfolg mehr. Zwar konnte Thomas Gomer Balingen III noch einmal auf 2:1 heran bringen, doch musste Dr. Thomas Hörnig zulassen, dass die Gastgeber bald wieder mit zwei Betrrpunkten in Führung gingen. Nachdem Dr. Otfried Sauerletztendlich in ein Remis einwilligen musste und sich auch Sebastian Gargollo seinem Gegner beugen musste, war die Mannschaftsniederlage besiegelt. Die beiden Remis von Markus Geiger am Spitzenbrett und von Ralph Prinz sorgten dafür, dass sich die Höhe der Niederlage angesichts des schwachen Startes in erträglichen Grenzen hielt.

Gomer-Brüder sind Garanten des Sieges
Balingen III : Tuttlingen III 4,5 : 3,5

ein glückliches Händchen bewies Mannschaftsführer Herbert Reuß, als es den jungen Dieter Gomer in die Start-Acht berief. Konsequent spielte der Yuongster seine Partie erfolgreich zu ende und brachte Balingen mit 1:0 in Führung. Nachdem sich sowohl Markus Geiger am Spitzenbrett als auch Herbert Reuß nach jeweils hartem Kampf mit ihren Gegnern auf reimis einigten ließ Dr. Thomas Hörnig etwas Hoffnung bei den Donaustädtern aufkommen; allerdings nicht lange, denn wie ein Blitz aus heiterem Himmel zauberte Thomas, der ältere der beiden Gomer Brüder einen genialen Zug aufs Brett, der seinen Gegner zur sofortigen Aufgabe zwang. Weder Dr. Otfried Sauer und kurz darauf Helmut Stefani ließen ihren Gegnern eine Siegchance und spielten jeweils sicher Remis. Im längsten Spiel des Abends verzichtete Sebastian Gargollo mannschaftsdienlich darauf, seine bessere Stellung in einen Sieg umwandeln zu wollen. Zumal etwas in Zeitnot geraten sicherte er mit seinem Remis den knappen Balinger Mannschaftssieg.

Balingen III - Hechingen I 2,5:5,5

Balingen 3 gegen die Zollernstädrler chancenlos.

Ohne eine einzige Gewinnnpartie musste sich Balingens Dritte den Nachbarn aus Hechingen geschlagen geben.

Nach zwei schnellen Remis von Ralph Prinz und Dr. Otmar Sauer mussten sich Helmut Stefani, Herbert Reuß und Sebastian Gargallo ihren Gegnern beugen. Thomas Gomer musste in aussichtsreicher Stellung, jedoch mit knapper Zeit in ein Remis einwilligen, was ihm kurz darauf Markus Geiger nachgemacht hat. Im längsten Spiel des Abends konnte Dr. Thomas Hörnig seine Vorteile leider auch nicht in einen sieg ummünzen und einigte sich, nachdem die Mannschaftsniederlage bereits fest stand mit seinem Gegner ebenfalls auf remis.

Möhringen 1 - Balingen 3

Mit einem fulminanten Start von Möhringen wurde Balingens 3. Mannschaft geradezu überrannt. Schnell führten die Gastgeber mit 2 : 0 Zwar konnte Herbert Reuß Balingen mit einem aggressiv heraus gespielten Sieg auf 2:1 heran bringen, doch schon schnell war der alte Zweipunkteabstand wieder hergestellt. Als dann Dr. Thomas Hörnig nach hartem Kampf in ein Remis einwillgen musste, schien der Spielabend für die nun mit 3,5 zu 1,5 führende Möhringer Mannschaft gelaufen zu sein. Aber dann kam die schon fast nicht mehr erwartete Wende. Jungstar Markus Geiger war es vorbehalten, diese einzuleiten. Nach seinem famosen Erfolg am ersten Brett keimte Hoffnung auf, die durch einen souverän heraus gespielten Sieg von Michael Greiner zur Zuversicht wurde. Sebastian Gargallo blieb es letztendlich vorbehalten, mit seinem Partiegewinn im längsten Spiel des Abends den Balinger Sieg noch komplett zu machen.