2012 - Naturfreundehaus Donautal

Auch Küchendienst kann Spaß machen
Action bei der Rallye
Heidi und Markus mit den "Bananen"
Schach am Sonntag Morgen

Schachfreizeit war ein voller Erfolg

 Die 15. Hüttenfreizeit der Jugendlichen des Schachvereins Balingen fand am vergangenen Wochenende statt. Wanderwart Gerhard Gulde führte die jungen Schachspieler durch eine herbstliche Landschaft bis zum Naturfreundehaus "Donautal", das in der Nähe von Stetten a.k.M. abgeschieden im Wald liegt. 

Dort fanden die Jugendlichen nach dem Abendessen nicht nur die vertrauten "Springer", "Läufer" und "Könige" vor, sondern auch viele weitere Brettspiele. 

Der Höhepunkt des Samstags war zweifelsohne die traditionelle Geländerallye, die Heidi Jetter und Markus Schäfer wieder mit großem Einsatz und viel Kreativität vorbereitet hatten. Die 20 Teilnehmer mussten in Gruppen ihre Fähigkeiten beim Wasserbomben Schleudern, Erbsen Zertrümmern oder beim Gehör-Memory unter Beweis stellen. Am besten gelang dies dem Team "Banane" mit Rainer Bohn, Thomas Gomer, Terence Kern und Linus Gmelin.

Bei der Preisverleihung gab es dafür zur Belohnung Kinogutscheine. Der Samstag wurde dann mit einem zünftigen Grillabend abgeschlossen. Schon seit vielen Jahren ist der Sonntag Morgen für die drei Jugendmeisterschaften im Blitzschach reserviert.  

In der Altersklasse U30 setzte sich der hoch gehandelte Favorit Philipp Prinz unangefochten und ungeschlagen durch. Für die Endrunde des Jugendturniers hatten sich Dieter Gomer, Markus Geiger, Felix Hermann und Thomas Gomer qualifiziert. Im Verlauf des Vormittags erlaubte sich Markus Geiger nur eine Niederlage. Die erfolgreiche Titelverteidigung, gleichzeitig seine zehnte Vereinsmeisterschaft, war also nur mehr als verdient. 

Auch im Schülerturnier mit zehn Teilnehmern gab es einen Spieler, der sich nur einmal geschlagen geben musste. Für David Ott war es allerdings eine Premiere : Turnierleiter Volker Scheuer überreichte ihm seinen ersten Siegerpokal. Auf den weiteren Plätzen landeten Michael Geiger und Uwe Haumann. 

Nach der Siegerehrung gab es zum Mittagessen köstliche Pizzastücke. Auch die abschließende Reinigung des Naturfreundehauses wurde mit großer Begeisterung durchgeführt und trug wie das gesamte Wochenende zu einem gestärkten Zusammenhalt der Balinger Schachjugend bei. 

Somit fiebern alle Teilnehmer dem kommenden Samstag, 22. September entgegen, wenn um 14 Uhr das allwöchentliche Training in der Realschule wieder aufgenommen wird.