3. Heidelberger Schachherbst

Created by Thomas Gomer | |   Allgemein

3 Balinger versuchen sich in Heidelberg

Am vergangenen Wochenende fand von Freitag bis Montag zum dritten Mal das Schachopen Heidelberger-Schachherbst statt. Mit dabei waren Niklas Hahn, Joschua Bueble und meine Wenigkeit.

Niklas startete im B-Turnier und hatte es mit vielen aufstrebenden Jugendspielern zu tun. Mit 5,5 Punkten aus 7 Spielen kann sich das Endresultat mehr als sehen lassen. Am Ende reichte das bei einem Teilnehmerfeld von 174 Spielern nur zu Platz 7. Mit einem halben Punkt mehr wäre Niklas sicher in den TOP 5 und schrammte damit ganz knapp an den Preisrängen vorbei. Als kleinen Trost gibt es den einen oder anderen DZW-Punkt dazu.

Joschua startete im A-Turnier und bekam es in der ersten runde direkt mit einem Titelträger zu tun (Gilt ein CM als Titelträger?!). Die Niederlage zu Turnierbeginn spornte ihn allerdings zur Höchstleistung an, sodass er aus den Restlichen sechs Runden 4,5 Punkt einsacken konnte. Das bedeutete am Ende eine ELO-Performance von knapp 2150, einen ordentlichen DZW-Zuwachs (50+) und Preisgeld für den Ratingpreis <1950.

Ich trat ebenfalls im A-Turnier an und habe dort mein Bestes gegeben. Bei einem Gegnerdurchschnitt von etwa 2020 DWZ konnte ich mir leider nur 2 mickrige Punkte erspielen. Mit einem sattelfesten Eröffnungs-Repertoire hätte es sicherlich für mehr gereicht. Immerhin reichte es trotzdem für einen moderaten Elo- und DWZ-Gewinn.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Wochenende für die Teilnehmer des SV Balingen durchaus erfolgreich war und vielleicht schließt sich uns ja nächstes Jahr noch jemand an. Wir garantieren gute Burger, göttliche Rippchen von Hakim und angenehme Turnierbedingungen .

Back
Niklas auf der Suche nach dem nächsten Gewinnzug
Joschua wusste stets zu überraschen