Bezirksblitzmannschafsmeisterschaft 2017/ 2018

Bezirksmeister SG Turm Albstadt
Voll war es in der Realschule
Gastgeber und Bezirksboss Jürgen Muschkowski mit Bezirksspielleiter Thomas Schenk und Turnierleiter Erik Eichele

SG Turm Albstadt Bezirksmeister im Blitzschach

Die Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft des Schachbezirks Alb/ Schwarzwald fand am vergangenen Samstag in der Realschule in Balingen statt. 8, 9, 12, 9 und 7 : das waren die Teilnehmerzahlen bei diesem Turnier in den letzten fünf Jahren. Diesen unerfreulichen Trend wollte der Bezirkstag im Mai in Spaichingen mit einer Neuerung umkehren. Dort verlegte man den Termin der Meisterschaft von Sonntag Morgen auf Samstag Abend. Und tatsächlich fanden in diesem Jahr 13 Viererteams aus zehn Vereinen den Weg nach Balingen. Ein gutes Ergebnis, auch weil die Veranstaltung in gelöster Stimmung und ohne jeglichen Streitfall über die Bühne ging.

Darunter waren sieben Landesligisten und der Verbandsligavertreter SF Pfalzgrafenweiler, was ein gutklassiges und spannendes Turnier erwarten ließ. Überraschenderweise konnte sich aber mit der SG Turm Ablstadt von Anfang an ein Team absetzen. Am Ende blieb die Mannschaft mit 22:2 Punkten ungeschlagen. Dahinter tobte aber ein harter Kampf um die beiden weiteren Qualifikationsplätze für die württembergische Meisterschaft. Vizemeister wurden schließlich die SF Pfalzgrafenweiler. Den 3. Platz sicherte sich in der letzten Runde der SR Spaichingen im direkten Duell gegen den SC Bisingen. Titelverteidiger und Gastgeber SV Balingen folgte dahinter auf Platz 5.

Dieser erntete jedoch viel Anerkennung für die reibungslose Turnierleitung, für die Erik Eichele und Bezirksspielleiter Thomas Schenk verantwortlich zeichneten. Und auch Andreas von Huene, der die Teilnehmer den ganzen Abend lang zur allgemeinen Zufriedenheit bewirtet hatte, wurde sehr gelobt.

Die besten Spieler am Spitzenbrett waren Hans-Martin Mannheimer (SF Pfalzgrafenweiler, 10,5 Punkte); Gerd Friedrich (SC Oberndorf, 8,0) und Jürgen Muschkowski (SV Balingen, 7,5). An Brett 3 gewann Marc Rukwid aus Albstadt alle zwölf Partien. Die meisten Punkte an Brett 2 bzw. 4 sammelten ebenfalls die beiden Albstädter Thomas Schönegg (9,0 Punkte) und Reginald Borkert (10,0).

Die Ergebnisse : 1. SG Turm Albstadt 1 (22:2); 2. SF Pfalzgrafenweiler 1 (19:5); 3. SR Spaichingen (19:5); 4. SC Bisingen (18:6); 5. SV Balingen 1 (16:8); 6. SR Gosheim (12:12); 7. SG Tuttlingen (10:14); 8. SV Frommern (10:14); 9. SC Oberndorf (7:17); 10. SV Winterlingen (7:17); 11. SG Turm Albstadt 2 (7:17); 12. SF Pfalzgrafenweiler 2 (5:19); 13. SV Balingen 2 (4:20)