Saison 2015/ 2016

Balingen 6 : Meister in der B-Klasse
Unsere Sieger im Bezirks-Viererpokal
Die SVB-Senioren wurden Bezirksmeister
Unsere Jüngsten : Platz 3 in der Schnupperrunde

Drei Titel für den SVB

Nach dem "Annus horribilis" 2015 war die Bilanz der zehn Mannschaften des SV Balingen in der Saison 2015/ 2016 durchaus passabel. Es gab drei Titel : für Balingen 6 in der B-Klasse Süd, im Bezirks-Viererpokal und für unsere Senioren bei den Bezirksmeisterschaften dahoam.

In der Verbandsrunde startete der SV Balingen erneut mit sieben Mannschaften. Die weiter verjüngte Erste (Dieter Gomer gab als 33. Spieler seit 1975 sein Debüt) spielte eime solide Saison in der Landesliga. Der SV Rangendingen war zwar nicht zu gefährden. Mit 12:6 Punkten war man aber in einem ausgeglichenen Feld erster Verfolger.

Auch Balingen 2 holte in der Bezirksliga 12:6 Punkte. Den Aufstieg vergab man schon zum Rundenstart, als man gegen die direkten Konkurrenten aus Nusplingen und Geislingen nur einen Punkt holte. Am Ende lag die 2. Mannschaft hinter Tuttlingen und Frommern auf Platz 3.

Weit von solchen Gefilden entfernt war Balingen 3 in der Kreisklasse, das bis zum Schluss gegen den neuerlichen Abstieg kämpfte. Erst am letzten Spieltag erreichte man mit einem 4:4 gegen Aufsteiger Burladingen das sichere Ufer und mit 7:11 Punkten Platz 7.

In den beiden Rumpf-A-Klassen taten sich die Balinger Vertreter erwartungsgemäß schwer. Mit einem starken Schlussspurt konnte Balingen 4 in der A-Klasse Süd die Königsjäger Schwenningen noch abfangen (diese haben ihre Mannschaft für die nächste Saison abgemeldet) : 3:11 Punkte und Platz 7. Unsere Fünfte schlug sich in der A-Klasse Nord sehr achtbar. Nach Siegen gegen Bisingen 3 und Geislingen 2 wurde man mit 4:8 Punkten Fünfter. Leider mussten wir an den letzten beiden Spieltagen unter unerfreulichen Umständen doch noch drei Bretter frei lassen.


Ein Vorbericht

Das Schöne an der neuen Saison 2015/ 2016 ist, dass es kaum noch schlimmer kommen kann. Nach dem verpatzten Aufstieg unserer Ersten und sage und schreibe 5 (in Worten : fünf) letzten Plätzen in den verschiedenen Ligen kann man die kommende Spielzeit ganz entspannt angehen.

Los geht es am 19. September für Balingen 1 mit einem Auswärtsspiel in Gosheim. Das 2,5:5,5 gegen die Heuberger war im Vorjahr der Anfang vom Ende aller Aufstiegshoffnungen. In dieser Saison dürfte der Sprung in die Verbandsliga nahezu unmöglich sein. Mit SV Rangendingen, SF Pfalzgrafenweiler und SG Turm Albstadt gibt es drei Teams, die nominell einfach zu stark besetzt sind. Darüber hinaus haben wir unsere Erste weiter verjüngt : Dieter Gomer ist der 33. Stammspieler bei Balingen 1 seit 1975.

Erstmals seit der Saison 1999/ 2000 spielt der SV Balingen mit nur noch sieben Mannschaften in der Verbandsrunde. Auch dies ist alles andere als eine erfreuliche Entwicklung. Somit steht in jeder der sieben Ligen des Schachbezirks Alb/ Schwarzwald genau ein Vertreter des SVB. Nach dem Abstieg sollten sich Balingen 2 und der 3 in der Bezirks- bzw. Kreisliga im Mittelfeld etablieren. Für unsere Mannschaften in den beiden A-Klassen wird es in erster Linie darum gehen, in allen Spielen komplett anzutreten. Sportlich dürfte es wohl wie im Vorjahr schwierig werden.

Die beiden B-Klassen sind zahlenmäßig gut bestückt. Balingen 6 bzw. Balingen 7 wird zehn bzw. neun Mal antreten dürfen. Hier werden auch in dieser Saison wieder viele Jugendspieler zum Einsatz kommen. Die Aufstellungen der sieben Mannschaften des SV Balingen finden Sie unten. Die Namen der Stammspieler sind gelb unterlegt.

Auch im Bezirkspokal, beim Mannschaftsblitz und in der Schnupperrunde werden in der kommenden Saison Teams des SVB am Start sein. Und natürlich werden auch unsere Senioren an der Bezirksmeisterschaft und an der württembergischen Senioren-Mannschaftsmeisterschaft teilnehmen.