2. Mannschaft

Hinten : Dr. Vladimir Karan, Dirk Schaefer, Sascha Stroh, Armin Braun; Vorne : Valentin Stroh, Felix Hermann, Markus Geiger, Thomas Gomer (Ersatzspieler); Es fehlt : Hans Riedlinger

SV Balingen 2 - SV Winterlingen 1 4,5:3,5

SF Geislingen 1 - SV Balingen 2 4,5:3,5

Bei fast schon sommerlichem Wetter genoß unsere Zweite den kurzen Anfahrtsweg nach Geislingen. Zwar war nach dem klar war, dass es nur für einen Mittelfeldplatz reichen würde der große Druck weg, trotzdem wollte man gegen Geislingen auch nichts her schenken. So gelang auch ein recht schneller Sieg durch Felix Hermann und 5 Remis durch Valentin Stroh, Markus Geiger, Armin Braun sowie die Ersatzspieler Georg Schuler und Sebastian Gargallo. Vladimir Karan und Sascha Stroh mussten sich geschlagen geben. Durch die Niederlage gelang Geislingen der Nichtabstieg, was aber wegen der guten Beziehung zum Nachbar sicherlich über die Mannschaftsniederlage hinwegtröstet.

Nicht für den Klassenerhalt gereicht hat es für Horb 2 und Bisingen-Steinhofen 2, die nächstes Jahr gegen unsere 3. antreten werden. Die Meisterschaft sicherte sich der klare Favorit Albstadt 1 völlig zurecht, gefolgt von Oberndorf 1.

Insgesamt fällt der Rückblick auf die Saison positiv aus. Man hatte schon früh nichts mehr mit dem Abstieg zu tun und konnte eine Zeit lang sogar um den Aufstieg mitspielen. Lediglich die Auswärtsschwäche (Ein Remis aus 4 Spielen) sollte sich für nächstes Jahr noch verbessern.


SV Balingen 2 - SC Nusplingen 1 4,5:3,5

Beste Heimbilanz seit Jahren

Mit dem Sieg über Nusplingen holte die Zweite bereits ihren 4. Sieg im 5. Heimspiel. Lediglich Oberndorf konnte in Balingen bisher ein Remis holen.

Für Balingen gewannen Hans Riedlinger gegen den frischgebackenen Abiturienten Ingo Klaiber, Valentin Stroh, Sascha Stroh und Topscorer Markus Geiger. Zusätzlich steuerte noch Dr. Vladimir Karan ein Remis zum Balinger Erfolg bei.

Es verloren Dirk Schäfer am Spitzenbrett, Armin Braun und Felix Hermann, der wohl noch etwas Schlafmangel von seiner Abifeier hatte.

Am Ende waren alle froh, dass nach dem strittigen Sieg von Balingen 1 über Nusplingen 1 die Entscheidung dieses Jahr sportlich getroffen wurde.

Beim Derby gegen Geislingen am letzten Spieltag hat Balingen nur noch theoretische Aufstiegschancen, allerdings wird sich dann zeigen ob Geislingen noch den Klassenerhalt schafft.


SG Tuttlingen 2 - SV Balingen 2 4:4

Die Mannschaft hat leider keinen Bericht vorgelegt


SV Balingen 2 - SC Oberndorf 4:4

Ersatzspieler retten Remis

Heute am 11.02.12 war die Mannschaft vom SC Oberndorf 1 zu Gast. Dabei ging es vor allem für die Gäste um den 2. Aufstiegsplatz, allerdings hätte sich auch Balingen 2 mit einem Sieg noch Hoffnungen machen können.

Leider musste der SV Balingen gleich mit drei Ersatzspielern antreten, da sowohl Dirk Schäfer als auch unsere beiden "Stroh-Männer" Sascha und Valentin fehlten.

Es stellte sich aber sehr früh heraus, dass dies ein sehr ausgeglichener Kampf werden würde. Zu Beginn spielten armin Tächl und Vladimir Karan remis und sicherten den ersten Punkt für Balingen. Darauf mussten Hans riedlinger und Markus Geiger an Brett 1 und 3 aufgeben.

Nachdem die beiden Ersatzspieler Herbert Reuss und Georg Schuler sehr schnell und solide gewannen stand es 3:3.

Zum Schluss blieben noch die beiden Partien von Felix Hermann und Armin Braun übrig, die sehr lange und wacker kämpften und am Ende jeweils ein remis erreichten.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass dies ein sehr erfolgreicher Spieltag war und dass dank den Ersatzspielern, die 2,5 aus 3 Punkten holten, ein Unentschieden erspielt wurde. Auf Grund dessen muss Balingen 2 leider den Aufstieg abhaken, kann sich aber noch einen sehr guten Mittelfeldplatz sichern.

Ein Dank geht an die 3 Mannschaft, die durch Abgabe von 2 starken Spielern leider geschwächt wurde. Dafür ging man nach dem Spiel noch zusammen einkehren.


SG Turm Albstadt- SV Balingen 2 4,5:3,5

Verloren, aber mit erhobenem Haupte

Der gesamten Mannschaft war bereits vor dem Spiel klar, dass es gegen den Tabellenführer sehr schwer wird, vor allem, da dieser nahezu in Bestbesetzung spielte. Immerhin wurde mit Georg Schuler ein sehr starker Ersatz für Hans Riedlinger gefunden. "Schorsch" und Armin Braun sicherten Balingen dann auch recht zügig die ersten beiden Siege und zeigten, dass Balingen 2 durchaus eine Chance hatte. Dafür mussten sich aber Dirk Schäfer und Vladimir Karan an den beiden Spitzenbrettern geschlagen geben. Es stand also 2:2 und es ging der Zeitnotphase entgegen. Felix Hermann bekam ein Remisgebot. Da es an den anderen Brettern im großen und ganzen Ausgeglichen stand und er eine Idee schlechter stand nahm er an. Vielleicht noch abgelenkt von dem Remisgebot an Brett 6 und in Zeitnot unterlief Mannschaftsführer Sascha Stroh leider ein Leichtssinnsfehler. Dafür hatte Markus Geiger an Brett 5 Glück. Seinem Gegner gelang es nicht, innerhalb von 17 Sekunden seinen 40. Zug zu machen. Die Entscheidung lag also bei Valentin Stroh. Valentin wollte sich nicht mit einem Remis zufrieden geben sondern spielte auf alles oder nichts. Er verlor zwar, was aber gegen einen Gegner mit deutlich über 2.000 DWZ trotzdem ein Ausrufezeichen war.

Insgesamt geht die Niederlage in Ordnung, selbst wenn es mit etwas Glück auch für eine Punktgewinn oder gar Sieg hätte reichen können. Balingen 2 konnte allerdings zeigen, dass sie selbst mit den Besten mithalben können. Zudem sei gesagt, dass selbst Brett 8 von Albstadt über 100 DWZ-Punkte mehr hat als der stärkste Balinger Spieler.

Mit einem Punktgewinn wäre es zu einem vorgezogenen Entspiel gegen Oberndorf 1 um den Aufstieg gekommen. Da allerdings gegen Oberndorf vorraussichtlich 3 Spieler fehlen werden, wird auch dieses Spiel sehr schwer. Durch ein gutes Auftreten in den letzten 3 Spielen müsste aber eigentlich ein Platz in der vorderen Tabellenhälfte möglich sein.


Balingen 2 - Winterlingen 1 4,5 : 3,5

Balingen 2 stellt Heimstärke unter Beweis 

Mit Winterlingen 1 kam der wohl bisher schwerste Gegner auf Balingen 2 zu. Aber trotz Weihnachtsmarkt und Spiel der ersten Mannschaft war "die Zweite" zum ersten Mal in Bestbesetzung,  was sicherlich den Grundstein für den späteren Sieg legen sollte.

Dank eines Sieges übernahm Balingen die Führung bis Dr. Vladimir Karan sich geschlagen geben musste. Nach einem nahezu gleichzeitigem Qualitätsverlust von Markus Geiger und Felix Hermann im Endspiel standen die Chancen denkbar schlecht. Markus kämpfte aber tapfer weiter und konnte einen groben Schitzer seines Gegners zum Sieg nutzen. Leider hatte Felix weniger Glück und musste sich kurz darauf geschlagen geben.

Valentin Stroh entschied eine reichlich verfahrene Stellung für sich, während Sascha Stroh sich in der Zeitnotphase geschlagen geben musste. Die beiden wohl entscheidenden Partien dürften Brett 1 und 2 sein wo beide Winterlinger DWZ-Stärker waren. Trotzdem konnte Hans Riedlinger gewinnen und Dirk Schäfer das entscheidende Remis eringen, welches zum 4,5:3,5 reichte. 

Balingen 2 hat somit alle 3 Heimspiele der Saison gewonnen und steht mit 6:2 Punkten auf einem 3. Platz. Das nächste Spiel gegen Albstadt dürfte aber sehr schwierig werden.


SC Bisingen-Steinhofen 2 - SV Balingen 2 5,5:2,5

Balingen 2 wird von Bisingen 2 zusammen geschoben

Bevor es gegen die anderen Spitzenmannschaften der Bezirksliga ran ging, stellte Bisingen 2 eigentlich noch einen schlagbaren Gegner da. Nach knapp 3 Stunden musste sich Ersatzspieler Sebastian Gargallo geschlagen geben. Auf in folgte Armin Braun, der eine offensive Stellung leider nicht für sich nutzen konnte. Da aber Dirk Schäfer am Spitzenbrett gewann, war zumindestens die Chance auf ein Sieg gewahrt. Die restlichen Partien endeten nun Schlag auf Schlag. Nach einem Remis von Felix Hermann, musste sich Hans Riedlinger, Valentin Stroh und Vladimir Karan alle samt geschlagen geben. Lediglich Markus Geiger konnte seine Partie für sich entscheiden und hat damit eine sensationelle Bilanz von 3 aus 3 Punkten.

Durch die Niederlage muss nun jedliche Hoffnung auf den Aufstieg begraben werden. Wegen den Siegen in den ersten beiden Partien hat Balingen 2 zum Glück aber auch nichts mit dem Abstieg zu tun. 


SV Balingen 2 - SV Stockenhausen-Frommern 1 4,5:3,5

Am 22. Oktober hatte die 2.Mannschaft das Team von Stockenhausen-Frommern im "Lokalderby" zu Gast. Leider geriet sie kampflos mit 0:1 in Rückstand. Als dann auch noch Dirk Schäfer in einer komplizierten Stellung gegen Kevin Narr verlor, musste dringend ein Sieg her, damit noch was aus dem 2. Heimsieg werden konnte. Darauf gewannen Sascha Stroh und Markus Geiger mit einer gut geführten Partie. Nun stand es also 2:2. Als Felix Hermann und Armin Braun ebenfalls gewannen, hatte sie schon ein Unentschieden sicher. Ersatzspieler Thomas Gomer erzielte das Wichtige remis zum Schluss, sodass der Sieg nicht mehr zu nehmen war. Am Schluss musste Valentin Stroh leider seinem Gegner die Hände reichen. Somit hat Balingen 2 die ersten beiden Mannschaftsspiele zu Hause gewonnen und ist immer noch ungeschlagen. Beim nächsten Mannschaftsspiel in Bisingen-Steinhofen wird sich zeigen, ob die 2.Mannschaft ihren 2. Platz verteidigen kann.


SV Balingen 2 - SK Horb 2 5,5:2,5

Balingens zweite Mannschaft startete mit einem Heimsieg in die neue Schachsaison.

Nach Remis von Dr. Karan, Dirk Schaefer und Armin Braun sorgten vor allem die Youngsters Felix Hermann, Thomas Gomer und Markus Geiger mit jeweils souveränen Siegen für den klaren Mannschaftserfolg. Die einzige knappe Niederlage für Balingen durch Valentin Stroh glich Sascha Stroh aus. Somit gewannen die Balinger gegen den Aufsteiger aus Horb am Ende klar mit 5,5:2,5. Wie dieser Sieg einzustufen ist, wird sich schon am nächsten Spieltag im Lokalkampf gegen Frommern zeigen.