Hinten : Armin Braun, Volker Scheuer, Dirk Schaefer, Dr. Vladimir Karan; Vorne : Armin Tächl, Felix Hermann, Sascha Stroh, Valentin Stroh

SG Turm Albstadt I - SV Balingen II    4,5 : 3,5  - 

Nur Armin Braun kann überzeugen

Nach einer Niederlage gegen den Landesligaabsteiger aus Albstadt, die man sich letztendlich selbst zuschreiben muss, ist die 2. Mannschaft des SVB mitten im Abstiegskampf angekommen.


SC Oberndorf - SV Balingen 2    5:3

Markus Geiger siegt souverän

Sympotmatisch für die gesamte verkorkste Saison verlief am 26. März 2011 auch die Begegnung des achten Spieltags gegen den SC Oberndorf. Nach der verdienten 3:5 Pleite ist die zweite Mannschaft damit auch im siebten Spiel in Folge ohne Sieg. 

Mit durchschnittlichen bis mittelmäßigen Leistungen erreichten die sechs Stammspieler gerade einmal 1,5 Punkte. Ebenso viele Punkte erzielten auch die beiden Ergänzungsspieler Markus Geiger und Thomas Gomer. Markus spielte wie gewohnt von Anfang an druckvoll, zwang seinen Gegner frühzeitg zu einem Fehler und brachte Balingen 2 sogar mit 1:0 in Führung. Thomas kämpfte lange, um seine Stellungsvorteile in einen Sieg zu verwandeln. Am Ende reichte es jedoch nur für ein Remis.

Dass der Klassenerhalt trotzdem einen Spieltag vor Saisonende feststeht, ist Bisingen 2 zu verdanken, das gegen Spaichingen 2 siegte. Somit kommt es am letzten Spieltag zu einem Abstiegsendspiel zwischen SF Geislingen und SR Spaichingen 2. Balingens Zweite erwartet dann den fast sicheren Aufsteiger aus Gosheim, was in der augenblicklichen Verfassung das Schlimmste befürchten lässt.....

 

SG Turm Albstadt 1 - SV Balingen 2    4,5:3,5

Nur Armin Braun kann überzeugen

Nach einer Niederlage gegen den Landesligaabsteiger aus Albstadt, die man sich letztendlich selbst zuschreiben muss, ist die 2. Mannschaft des SV Balingen mitten im Abstiegskampf angekommen.

Da beim Gastgeber einige starke Spieler fehlten, erschien an diesem Abend ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen. Dr. Karan geriet jedoch bereits frühzeitig in Nachteil und musste bald aufgeben.  Armin Braun hatte seinen Gegner an Brett 7 mit seinem gewohnt druckvollen Spiel schon frühzeitig in arge Bedrängnis gebracht.   

Die Zweite gegen Pfalzgrafenweiler zum ersten Mal komplett

Balingen 2 - Pfalgrafenweiler   3:5

Die Zweite verliert zum ersten Mal

Von Volker Scheuer

Gegen den souveränen Tabellenführer aus Pfalzgrafenweiler reichte es für Balingens zweite Mannschaft dieses Mal nur zu einem 3:5. Dabei bestand zwischenzeitlich durchaus Hoffnung auf mehr. 

Dirk Schaefer erzielte am vierten Brett durch seine druckvolle Eröffnung einen schnellen Sieg. Aber Dr. Karan und Volker Scheuer an Brett 2 und 3 mussten sich ihren Gegnern bald darauf geschlagen geben, obwohl letzterer in der Eröffnung noch Vorteile hatte. 

Kurz nachdem Felix Hermann die Hoffnung auf ein Remis begraben musste, war auch das Spitzenbrett für den SVB verloren : Valentin Stroh konnte dem Angriff seines Gegners nichts mehr entgegen setzen.

Topscorer Armin Braun brachte den Gastgeber mit einem sicheren Sieg zwar noch einmal heran. Aber da Sascha Stroh in einem völlig ausgeglichenen Endspiel Remis geben musste, stellte auch Armin Tächl seine Gewinnversuche ein und reichte seinem Gener die Hand zur Punkteteilung. Damit geht der Abstiegskampf für Balingen II in den verbleibenden drei Runden weiter. 

Geislingen 2 - Balingen 2   4:4

Die Zweite rettet sich zum Unentschieden

Von Felix Hermann

Am 8. Januar traten die Kreisstädter gegen die Nachbarn aus Geislingen an. Armin Tächl hatte eine interessante Stellung an Brett 5. Ihm fehlte jedoch die Zeit und musste sich daher geschlagen geben.

Auch Valentin Stroh hatte mit der Zeiteinteilung zu kämpfen und unterlag am Spitzenbrett. Kurz darauf musste auch Dr. Karan an Brett 2 seine Partie aufgeben. Nach dem Remis von Sebastian Gargallo an Brett 8 führten die Schachfreunde aus Geislingen mit 3,5:0,5 , und es sah sehr düster aus für Balingen.

An Brett 6 und 7 hatten Felix Hermann und Armin Braun sehr ähnliche Stellungen. Beide hatten Läufer und Springer gegen Turm sowie eine verschachtelte Bauernstruktur. Nach hartem Ringen konnten aber beide gewinnen. Nach zwischenzeitlicher Verluststellung hatte sich Volker Scheuer gerade einen leichten Vorteil erspielt, als sein Gegner im 39. Zug auf Zeit verlor. 

Daher konnte Sascha Stroh an Brett 4 mit gutem Gewissen in ein Unentschieden einwilligen. Balingen 2 bleibt somit weiter ungeschlagen, muss nun allerdings gegen vermeintlich stärkere Gegner antreten.  

 

Gespannte Zuschauer beim Stand von 4:2

Balingen 2 : Bisingen 2     4:4

Die Zweite bleibt ungeschlagen - es wäre mehr drin gewesen

Balingen 2 lag bereits vor Beginn der Begegnung mit 0:1 im Rückstand, da Dr. Karan an Brett 2 krankheitsbedingt nicht erschien. 

Die erste gespielte Partie endete mit einem Remis von Dirk Schaefer und Ewald Ott an Brett 4. 

Sascha Stroh konnte mit seinem Sieg an Brett 5 den Ausgleich herstellen. Kurz darauf erzielte Armin Braun einen weiteren klaren Sieg an Brett 8. 

Im Nachhinein als wenig mannschaftsdienlich erwies sich das Remis an Brett 6, das Armin Tächl seiner Gegnerin bot, obwohl er einen Bauern im Vorteil war und problemlos hätte weiter spielen können. 

Nach einer schwachen Eröffnung konnte Felix Hermann an Brett 7 sich nach und nach verbessern und fuhr schließlich einen klaren Punkt ein. Somit stand es 4:2 für Balingen 2 und die verbliebenen beiden Partien waren als durchaus viel versprechend für den Gastgeber zu bewerten. 

Doch wie bereits im Vorjahr gelang es Bisingen 2 erneut, beide Partien zu ihren Gunsten zu entscheiden. Somit spielte die 2. Mannschaft des SVB zum dritten Mal in Folge 4:4 und festigte damit ihren Mittelfeldplatz. Dennoch sollte aber allen angesichts eines schweren Restprogramms klar sein, dass in dieser Saison nur der Klassenerhalt das ZIel sein kann. 

Spaichingen 2 - Balingen 2    4:4 

Armin Braun und Sascha Stroh im Figurenrausch 

Mit einem leistungsgerechten 4:4 trennten sich am Samstag, 13. November 2010  SR Spaichingen 2 und SV Balingen 2.

Nach einem schnellen Sieg durch Sascha Stroh gingen die Kreisstädter zunächst mit 1:0 in Führung. Die Freude war jedoch nur von kurzer Dauer. Armin Tächl vergewaltigte in grauenhafter Art und Weise jedes bekannte Eröffnungsprinzip und verlor völlig zurecht, während Volker Scheuer in souveräner Gewinnstellung ein Matt übersah. Somit lag der SV Balingen mit 1:2 in Rückstand. 

Dirk Schäfer hatte Vorteile, einigte sich aber auf Remis. Am Spitzenbrett stand Valentin Stroh positionell etwas besser, doch auch sein Gegner konnte die Partie Unentschieden halten. 

Armin Braun dominierte seine Begegnung von Anfang an und gewann klar (neben seinem Punkt spendierte Armin Braun  im übrigen vor dem Spiel noch eine Runde Getränke -  eine Geste die Schule machen sollte.....) . Nach wechselhaftem Partieverlauf entschied Ersatzmann Sebastian Gargallo das Endspiel für sich und brachte den SV Balingen somit abermals mit 4:3 in Front.

Nach langem Kampf musste sich jedoch Felix Hermann seinem stärkeren Gegner geschlagen geben. Damit bleibt Balingen 2 in dieser Saison ungeschlagen und rangiert im Augenblick auf Platz 5 der Bezirksliga.  

 

Balingen 2 - Tuttlingen 2   4:4

Das 4:4 gegen Tuttlingen 2 begann für die zweite Balinger Mannschaft gleich mit einem kampflosen Sieg für Dr. Vladimir Karan, da der Gast nur mit sieben Spielern erschien.

Thomas Gomer bald darauf seinen Angriff erfolgreich abschließen und zum 2:0 erhöhen.  Aber Niederlagen von Volker Scheuer und Sascha Stroh führten dann zum Ausgleich. Nach einem Remis von Armin Braun ging der Gast dann sogar in Führung, da sich Valentin Stroh am ersten Brett seinem Gegner geschlagen geben musste. Dirk Schaefer konnte sich aber einen Vorteil erarbeiten und führte ihn dann im Endspiel zum vollen Punkt. Da war es beruhigend, dass in der letzen Partie Felix Hermann ohne Risiko auf Gewinn spielen konnte. Da sich sein Gegner aber immer verteidigen konnte, ging diese Partie wie auch das gesamte Match unentschieden aus.

Rangedingen 2 - Balingen 2   1,5 : 6,5

Nachwuchsspieler sichern ungefährdeten Sieg der 2. Mannschaft

Im Auftaktspiel der Bezirksliga setzte sich Balingen 2 mit 6,5:1,5 gegen Rangedingen 2 durch. Hervorzuheben sind vor allem Markus Geiger und Thomas Gomer, die ihr Debüt in der 2. Mannschaft erfolgreich gestalten konnten. Dabei erkämpfte sich Markus Geiger seinen Sieg sogar nachdem er schon einen Turm weniger hatte. Thomas Gomer verwertete einen Qualitätsgewinn souverän. Doch auch einige alte Hasen wussten zu überzeugen. Dirk Schäfer landete einen Blitzsieg nach grandiosem Damenopfer, Valentin Stroh strickte ein tödliches Mattnetz in höchster Zeitnot. Und Armin Braun überrollte den in der Mitte des Feldes stecken gebliebenen König seines Gegners. Gewohnt ausdauernd erarbeitete sich Volker Scheuer Vorteile und gewann souverän. In einer wenig spektakulären Partie einigten sich Armin Tächl und sein Gegner auf Remis. Auch Georg Schuler stand über weite Strecken aussichtsreich und konnte seine Vorteile aber nicht zum Sieg verwerten.

Somit startete die 2. Mannschaft des SV Balingen mit einem klaren 6,5:1,5 - Sieg gegen den Aufsteiger aus Rangedingen