Sommerferienprogramm, Donnerstag, 2. August 2012

Schon seit Jahrzehnten nimmt der Schachverein Balingen am Sommerferienprogramm der Stadt Balingen teil. Wieder einmal hatten sich etwa 30 Balinger Kinder angemeldet, um von den Jugendbetreuern des SVB - Gerhard Gulde, Andreas von Huene, Michael Gulde, Conny Gulde und Armin Tächl - in die Geheimnisse des königlichen Spiels eingeweiht zu werden. 

Erstmals wurde das eingespielte Team von Nicole Günther verstärkt, die sich geduldig und umsichtig um die Jüngsten kümmerte. 

Mit Elisa Starace, Tim Reichert, Terence Kern und Markus Geiger trugen auch wieder einige Jugendliche des SV Balingen zum Gelingen der Veranstaltung bei.


Fahrradtour Kuhloch, Samstag, 14. Juli 2012

Jugendliche Radler mit schönem Wetter belohnt

Am Samstag Morgen war es noch hochgradig zweifelhaft, ob das wechselhafte Juliwetter die geplante Fahrradtour nach Bisingen ins Wasser fallen lassen würde...

Um 11 Uhr entschlossen wir uns dann, auf dieser Homepage das Ja bekannt zu geben. Und siehe da, so viel Entscheidungsfreude wurde belohnt. Bei strahlendem Sonnenschein nahmen 13 Jugendliche - Kai Föst, Tim Hildebrand, Linus Gmelin, Fabian Herter, David Ott, David Urbat, Terence Kern, Tim Reichert, Lawrence Kern, Paul Claußen, Laurin Schlotter, Colin Schneider und Lukas Schuster - zusammen mit ihren Betreuern Volker Scheuer, Nicole Günther, Michael Gulde und Armin Tächl gegen 17 Uhr die Heimfahrt aus dem Kuhloch in Angriff.

Zuvor war der kurzweilige Nachmittag ganz im Zeichen von Fußball, Grillen (Gerhard hatte wieder einmal eine ideale Glut in den Grill gezaubert) und Völkerball gestanden.


Grillen in Guldes Garten, 19. Mai 2012

Wahrscheinlich war das durch Christi Himmelfahrt verlängerte Wochenende dafür verantwortlich, dass an diesem Tag nur 13 Jugendliche des SV Balingen im Anschluss an das Jugendschach in der Realschule zu Guldes Garten auf dem Binsenbol wanderten. 

Dort ließen sich Julian Prinz, Michael Geiger, Tim Reichert, Paul Claußen, Linus Gmelin, Terence Kern, Linda Ott, Lara Hapke, David Ott, Lukas Schuster, Colin Schneider, Lawrence Kern und Tim Hildenbrand die mitgebrachten Grillwürste trotzdem schmecken. 

Betreut wurden unsere jungen Nachwuchstalente an diesem Nachmittag von Gerhard Gulde, Sebastian During, Ewald Ott, Andreas von Huene und Michael Gulde. 


Stadtputzede, Samstag, 24. März 2012

Abmarsch am Viehmarktplatz
Ausrüstung Zange und Müllsack
Abschluss im Au-Stadion

Zum wiederholten Mal rief die Stadtverwaltung zusammen mit dem Verein "Balingen Aktiv" zum so genannten Umweltputztag auf. Auch der SV Balingen beteilgte sich mit einer Gruppe Jugendlicher an dieser Aktion, bei der Gehwege, Böschungen und Grünflächen der Kernstadt von Unrat gesäubert werden sollen. 

Treffpunkt für die Gruppen der Vereine und einige engagierte Bürger war um 9 Uhr der Parkplatz vor dem Au-Stadion. Begrüßt wurden sie vom "Saubermann" der Initiative und Bürgermeister Reinhold Schäfer. Unsere Jugendlichen - Linda Ott, Lawrence Kern, Julian Prinz, Fabian Herter, Lukas Schuster, Uwe Haumann, Colin Schneider und Terence Kern - wurden dabei von Sebastian During und Ewald Ott begleitet und tatkräftig unterstützt. 

Zuständig war der SVB für das Gebiet im Balinger Süden entlang der Steinach rund um das Finanzamt, den TÜV, usw.. Als Belohnung erhielten unsere eifrigen Sammler ab 12 Uhr im Au-Stadion zum Abschluss ein Getränk und eine rote Wurst. 


Weihnachtsbacken, Samstag, 10. Dezember 2011

Die Damenwelt staunt, wenn junge Männer backen
Hagen mit seiner ganz speziellen Kreation

Weihnachtlich duftets in der Realschule

Schon zum wiederholten Mal gaben sich die Jugendlichen des SVB alle Mühe, um für unsere Weihnachtsfeier am 17. Dezember 2011 leckeres Gebäck herzustellen. 

Conny hatte bereits im Vorfeld den Teig organisiert, so dass unsere jungen Schachspieler- und spielerinnen nur noch zu Wellholz und Backformen greifen mussten, um mit Feuereifer und viele Kreativität Plätzchen in allen nur denkbaren Formen aufs Blech zu zaubern. 

 


Trainingslager zur Saisonvorbereitung, 6. bis 8. September 2011

Die Teilnehmer vor dem Trainingsauftakt am Dienstag
Vogelperspektive auf die Gruppe von Gerhard
Unsere hoffnungsvollen Spieler der B-Klasse
Bernd versorgte die Jugendlichen mit umfangreichem Material
Unsere Schachjugend hatte - wie man sieht - viel Spaß im Badkap
Karl-Heinz zeigt seine besten Partien
Die Teilnehmer am Schlusstag

Bereits zum fünften Mal fand diese Veranstaltung in der letzten Woche der Sommerferien statt. Angesprochen sind unsere Jugendlichen, die in einer unseren Mannschaften aufgestellt sind. Am Dienstag und Donnerstag Nachmittag behandeln verschiedene Dozenten ausgewählte Themen aus der Schachtheorie. 

Quasi als Belohnung für Ausdauer und Konzentration steht am Mittwoch immer ein gemeinsamer Ausflug auf dem Programm. 2007 besuchten wir das Mercedes-Museum in Stuttgart, 2008 waren wir im Technorama in WInterthur. In den letzten beiden Jahren war das Badkap in Ebingen Ziel unseres Nachwuchs. 

In diesem Jahr gab es zwei Neuerungen. Erstmals bildeten wir zwei Leistungsgruppen. Daher wählten wir als Veranstaltungsort die Realschule, weil dort ausreichend Räume zur Verfügung stehen. 

Dienstag, 6. September

In der ersten Gruppe waren mit Felix Hermann, Markus und Michael Geiger, Rainer Bohn und Dieter Gomer diejenigen Jugendlichen zusammen gefasst, die in der kommenden Saison von der A-Klasse an aufwärts zum Einsatz kommen werden. Mit Dr. Ernst Windrich und Dr. Bernd Volz konnten wir hier zwei renommierte Spieler unserer ersten Mannschaft als Dozenten gewinnen. Dr. Windrich demonstrierte dem staunenden Schachnachwuchs überaus anschaulich zwei wilde Partien von Wassili Iwantschuk, während Dr. Volz in mühsamer Kleinarbeit umfangreiches Material u.a. zum Thema "Fesselung" zusammen getragen hatte. 

In der zweiten Gruppe studierten David und Jasmin Ott, David Urbat, Terence und Lawrence Kern sowie Tim Reichert zunächst zusammen mit Michael Gulde Partien, in denen einen Partei eine Bauernmehrheit am Damenflügel besitzt. Alle Jugendlichen sind 2011/ 2012 als Stammspieler in einer unserer B-Klassen-Mannschaften eingesetzt. Zum Abschluss des ersten Nachmittags behandelte Gerhard Gulde mit den jungen Schachspielern taktische Aspekte im Zusammenhang mit "überlasteten" Figuren. 

Alle Jugendlichen waren mit Feuereifer bei der Sache, so dass die drei Stunden wie im Flug vorbei gingen. 

Mittwoch, 7. September

Eine realtiv kleine Gruppe traf sich um 10.30 Uhr am Zollernschloss um wie in den beiden Jahren zuvor einen kurzweiligen Tag im Badkap in Ebingen zu verbringen. Felix hatte sich entschlossen, den Weg nach Albstadt mit dem Fahrrad zurückzulegen. David Ott, David Urbat, Uwe Haumann, Rainer Bohn, Markus und Michael Geiger zogen es vor, sich von Michael und mir mit dem Auto an den Beckenrand fahren zu lassen. 

Donnerstag, 8. September

Zwei alte Bekannte des Jugendschachs zeichneten verantwortlich für das Programm des Schlusstags. Karl-Heinz hatte wieder einige pfiffige Großmeisterpartien herausgesucht, und Volker analysierte Bauernendspiele. Zu den bisherigen Teilnehmern in der Leistungsgruppe - Michael Geiger, Dieter Gomer, Felix Hermann, Rainer Bohn und Markus Geiger - stieß an diesem Tag auch noch Thomas Gomer, der seinen Ferienjob beendet hatte. 

Überaus engagiert und konzentriert beteiligten sich auch unsere jungen Schachkinder, die in der kommenden Saison in der B-Klasse eingesetzt werden. Jasmin Ott, Lawrence Kern, Uwe Haumann, David Urbat, Tim Reichert, Terence Kern und David Ott mussten unter anderem in Gruppen Kurzpartien analysieren, präsentieren und erläutern, welche Eröffnungsprinzipien missachtet wurden. 

Alles in allem nahm das Trainingslager auch in diesem Jahr wieder einen sehr erfreulichen Verlauf, und wir hoffen, dass sich unser Schachnachwuchs in der bald beginnenden Verbandsrunde erfolgreich schlagen wird.