Einzelmeisterschaften - 22.-26. April 2014 in Lindau

Wir sehen Dieter hinten im Eck
Die württembergische Vizemeisterin Linda Ott

Linda Ott setzt Konkurrenz Schachmatt

heißt es in der Schlagzeile des Zollern-Alb-Kuriers aus dem April 2014 und weiter : "Die württembergischen Einzelmeisterschaften der Jugend fanden in Lindau statt. Vom Schachverein Balingen mit dabei war Linda Ott, die Achtjährige wurde in der Altersklasse U10 Vizemeisterin.

In Lindau trafen sich die besten 159 jungen Schachspieler aus ganz Württemberg, um in fünf Altersklassen ihre Meister zu ermitteln. Unter ihnen waren mit Linda Ott und Dieter GOmer auch zwei hoffnungsvolle Talente des SV Balingen.

In den beiden jüngeren Altersklassen spielten Jungen und Mädchen gemeinsam. Am Ende gab es aber auch jeweils eine separate Wertung für den weiblichen Schachnachwuchs. Linda Ott erwischte in der U10 zunächst keinen Start nach Maß und verlor drei ihrer ersten vier Partien. Nach einer tollen Aufholjagd, bei der die junge Balingerin die letzten drei Spiele souverän gewann, standen schließlich vier Punkte zu Buche. Damit war Ott das zweitbeste Mädchen in der Altersklasse U10 und darf nun den inoffiziellen Titel der württembergischen Vizemeisterin führen.

 Die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften, die in den Pfingstferien in Magedburg ausgetragen werden, hat sie vermutlich knapp verpasst, denn Marijana Sulzbacher aus Tuttlingen hatte sich einen halben Punkt mehr erspielt. Mit ihrer Leistung konnte Ott auch problemlos mit den gleichaltrigen Jungen mithalten. Im Feld aller 32 Kinder unter zehn Jahren wurde sie Zwölfte.

Auch der zweite SVB-Vertreter wusste zu überzeugen. Mit 3,5 Punkten wurde Dieter Gomer in der U18 schließlich Zwölfter. Das ist genau die Position, an der er vor Turnierbeginn gemäß seiner Leistungsstärke eingestuft worden war.