Einzelmeisterschaften - 9. bis 14. April 2012 in Lindau

Dieter erreichte Platz 7 in der U16
Gute Freunde kann niemand trennen...

Von Dieter Gomer

Die Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften fanden in diesem Jahr vom 10. April bis zum 14. April in Lindau statt. Balingen wurde durch sieben Jugendliche vertreten : Felix Hermann, Thomas Gomer und Niklas Hahn (alle U18), Markus Geiger und Dieter Gomer (beide U16), David Urbat (U14) und Jasmin Ott (U12w).

Die siebenrundigen Turniere, die an fünf Tagen ausgetragen wurden, verliefen für die meisten Balinger gut. In der U18 erreichte Felix Hermann in einem starken Feld mit 22 Teilnehmern den 10. Platz mit 3,5 Punkten. Für Thomas Gomer gab es den 12. Platz mit 3,0 Punkten, und Niklas Hahn kam auf den 21. Platz mit 2,0 Punkten.

Für eine große Überraschung im U18-Turnier sorgte Felix Hermann, der gegen den stärksten Spieler (2200 DWZ) ein Remis erreichen konnte. 

In der U16 erreichte Dieter Gomer den 7. Platz mit 4,0 Punkten, obwohl die Mehrzahl seiner Gegner eine deutlich höhere Wertungszahl hatten. Dies war zugleich das beste Ergebnis eines Spielers des SVB, aber auch ein großer persönlicher Erfolg für Dieter. Markus Geiger kam auf den 11. Platz mit 3,5 Punkten. Insgesamt spielten 24 Jugendliche in der U16 mit. 

In der U14 wurde David Urbat mit 2,5 Punkten 22. in einem Teilnehmerfeld mit 24 jungen Schachspielern. Damit landete David immerhin zwei Positionen über dem Platz, auf den er im Vorfeld gesetzt worden war. 

In der U12 konnte Jasmin Ott 1,5 Punkte in einem sehr starken Teilnehmerfeld erreichen. Damit kam sie auf den 32. Platz. 


Einzelmeisterschaften U8 - 6. und 7. April 2012 in Walzbachtal

Paul stürmt aufs Siegertreppchen 

Am Osterwochenende ermittelten die jüngsten Schachkinder des Landes ihre Besten. An den baden-württembergischen U8-Meisterschaften in Walzbachtal im Kreis Karlsruhe nahm mit dem siebenjährigen Paul Claußen auch zum ersten Mal ein Jugendlicher des Schachvereins Balingen teil. Er spielte ein sehr starkes Turnier und kam am Ende mit 4,5 Punkten auf einen hervorragenden 3. Platz.

Die Altersklasse der unter Achtjährigen ist die einzige, in der es im Schach eine landesweite Meisterschaft gibt. Für die älteren Jugendlichen werden separate Turniere des Schachverbands Baden bzw. Württemberg veranstaltet.  

 

Paul fuhr am Karfreitag mit seinem Vater Dr. Alexander Claußen nach Walzbachtal. Insgesamt 18 sehr junge Schachspieler aus ganz Baden-Württemberg waren angereist. „Da sind schon sehr starke Spieler dabei, die teilweise über viel Turniererfahrung verfügen“, sagte Gerhard Gulde vom SV Balingen, der Paul an diesem ersten Spieltag betreute.  

 

Trotzdem konnte Paul sehr gut mithalten. Er erreichte einen Sieg, ein Remis und musste sich ein Mal geschlagen geben. Mit einer ausgeglichenen Bilanz wurde das Turnier also am Ostersamstag fortgesetzt. Hoch konzentriert und spielerisch stark konnte Paul Claußen dann die nächsten drei Partien gewinnen. In der siebten und letzten Runde traf er schließlich auf den Führenden Luka Wu von der SG Kurpfalz. Seine bis dahin einzige Niederlage hatte Paul in Runde 2 gegen dessen Bruder Leon Wu hinnehmen müssen.  

 

Und auch gegen Luka musste sich das junge Nachwuchstalent des SV Balingen einem einfach stärkeren Gegner verdient geschlagen geben. Dennoch schaffte Paul Claußen mit 4,5 Punkten den Sprung aufs Siegertreppchen. Bei der Siegerehrung durfte er verdientermaßen Pokal und Urkunde entgegen nehmen. Dieser 3. Platz auf Landesebene ist der seit längerer Zeit größte Erfolg für einen Jugendlichen des SV Balingen.