Saison 2012/ 2013

Paul, Laurin und Linda konnten überzeugen
Unser Team in Frommern
Pokalgewinner beim Heimspiel in der Realschule

Schrecklicher Anfang, versöhnliches Ende

Vor dieser Saison war auf dieser Seite Folgendes zu lesen :

"Die 17. Grand-Prix-Saison wird für den SV Balingen möglicherweise eine Zäsur bedeuten. In den älteren Spielklassen werden starke Jugendliche zunehmend ausscheiden, während die Teilnehmerzahlen in den jüngeren Spielklassen für den SVB zurückgehen. 

 Es könnte also der Beginn sieben magerer Jahre sein. Allerdings bleibt abzuwarten, ob es gelingt, neue Jugendliche der Jahrgänge 2000 und jünger für den Schachsport in Balingen zu begeistern...." 

Grundsätzlich muss man am Saisonende nüchtern feststellen, dass vieles von dem wahr bleibt. In der ältesten Klasse U18 kamen von den ersten sieben Spielern der Gesamtwertung fünf vom SV Balingen.

Unter den Teilnehmern der jüngsten Klassen U8 und U10 war der SV Balingen nur vier Mal vertreten. Bisher ist es uns also nicht in ausreichendem Maß gelungen, jüngere Spieler für den Schachsport zu begeistern.

Die vier Austragungsorte in dieser Saison waren Spaichingen, erfreulicherweise Gosheim (erst zum 2. Mal nach dem 21. November 1999), Balingen und Frommern. Im Schwarzwald war kein Verein zu finden. Und auch die Suche in Zollern/ Alb war schwierig, so dass Frommern außerplanmäßig einsprang (eigentlich wäre der SVF erst in der kommenden Saison dran gewesen).

Schrecklich!! Noch heute ist mir nicht klar, woran es lag, dass ich für das 1. Turnier in Spaichingen am 14. Oktober 2012 nur sieben Jugendliche zum Mitspielen bewegen konnte.

Versöhnlich!! Die Spielbereitschaft steigerte sich im Laufe der Saison, und zu den beiden "Heimspielen" in Balingen und rommern im Frühjahr 2013 stellte der SVB wieder die teilnehmerstärkste Mannschaft.

Alexander König (in der U12) und Laurin Schlotter (in der U10) debürtierten beachtlich. Linda Ott etablierte sich in der Spitze der U8 und schaffte in Frommern sogar den Tagessieg. Für die weiteren Einzelpokale waren unsere bewährten Kräfte in der U18 verantwortlich : Dieter siegte in Gosheim, Markus war in Balingen und Frommern erfolgreich.

Der Sieg in der Gesamtwertung ging hier aber an Dieter Gomer. Auf den Plätzen folgten Markus Geiger (Platz 2), Julian Schneider (Platz 4), Rainer Bohn (Platz 5) und Marc Holderied (Platz 7). Auch in der U16 gab es drei Top-Ten-Platzierungen für den SV Balingen. Terence Kern schaffte als bester sogar den Sprung aufs Treppchen (Platz 3). David Ott wurde 5. und Michael Geiger 8..

In der U14 haben unsere Spieler den Anschluss an die absolute Spitze leider verloren. Hagen Martin (Platz 6), Lawrence Kern (Platz 7) und David Urbat (Platz 9) liegen aber noch im erweiterten Vorderfeld.

In der U12 sorgten Linus Gmelin (3. Platz in Gosheim) und Kai Föst (4. Platz in Frommern unter 29 Teilnehmern) für die besten Tagesergebnisse. In der Gesamtwertung landeten die beiden auf den Rängen 6 und 7.

In der U10 erreichte Paul Claußen bei seinen einzigen beiden Teilnahmen in Gosheim und Frommern jeweils den 3. Platz. Insgesamt wurde das mit Rang 5 belohnt. Auf den Plätzen 6 bzw. 9 folgen Elias Raible und Laurin Schlotter.

Eine starke Saison spielte wie schon gesagt unsere Jüngste, Linda Ott. Sie erreichte die Plätze 4 (Spaichingen), 2 (Gosheim), 3 (Balingen und 1 (Frommern). Besser war in der Gesamtwertung nur Erik Adelmann aus Albstadt.

Saison 2012/2013

Ein Bild aus besseren Tagen : Siegerehrung in Laufen im Frühjahr 2012

Die 17. Grand-Prix-Saison wird für den SV Balingen möglicherweise eine Zäsur bedeuten. In den älteren Spielklassen werden starke Jugendliche zunehmend ausscheiden, während die Teilnehmerzahlen in den jüngeren Spielklassen für den SVB zurückgehen. 

 Es könnte also der Beginn sieben magerer Jahre sein. Allerdings bleibt abzuwarten, ob es gelingt, neue Jugendliche der Jahrgänge 2000 und jünger für den Schachsport in Balingen zu begeistern....  

Einstweilen geht der Blick in Richtung des dritten Turniers, das der SV Balingen am Sonntag, 24. Februar 2013 in der Realschule ausrichten wird. Wir werden noch einmal einen  finalen Kraftakt unternehmen und versuchen etwa 25 Teilnehmer an die Bretter zu schicken. 

Die ersten beiden Turniere der Serie finden im Herbst 2012 in Spaichingen bzw. Gosheim statt.