Weihnachtsfeier 2011

Chris im Mittelpunkt der weiblichen Gäste
Hagen liebt den Nik(o)la(u)s....
und Jan und Mama Rosch auch
An der Spitze des Weihnachtsquiz

Alle lieben Chris und den Nik(o)la(u)s

Pünktlich zur Weihnachtsfeier gab es in der Nacht zu Samstag, 17. Dezember den ersten Schnee des Winters. Für die Aufbauhelfer Conny Gulde, Heike Wersching, Sabine Tächl, Chris Galik, Sebastian During, Erik Eichele, Markus Geiger, Andreas Herter und Dominik Galik brachte der Wintereinbruch jedoch zunächst einmal eine unangenehme Pflicht mit sich. 

Bevor die Halle dekoriert werden konnte, musste zuerst der Teppich ausgerollt werden : eine schweißtreibende Angelegenheit für Chris und Markus. Davon dass sich der Aufwand gelohnt hatte, konnten sich dann die Gäste am Abend in einer stimmungsvoll geschmückten Halle überzeugen : alle waren wieder einmal sehr angetan.

Kein Wunder also, dass die Weihnachtsfeier gewohnt harmonisch verlief. Als unsere Jugendlichen die Schüsseln mit Fleisch und Sauerkraut servierten, die von Elsbeth Gulde wieder einmal köstlich zubereitet worden waren, waren alle Tische besetzt. 

Vor allem viele Eltern waren der Einladung gefolgt und konnten an den Wänden der Eberthalle bestaunen, was ihre Kinder in der Adventszeit im Jugendschach gebastelt hatten. Voller Stolz überreichte Gerhard auf der Bühne unter großem Applaus Elias Raible, Tilman Martin, Linus Gmelin, Laurin Schlotter, Kai Föst und Linda Ott die Urkunde des "Mattdilpoms". Noch am Nachmittag hatten die Sechs in der Realschule bewiesen, dass sie ohne größere Probleme zweizügig Matt setzen können.  

 Was gab es noch? Herberts Rede war unterhaltsam wie immer, die Fragen aus Christians Quiz gewohnt knifflig und Volker mit seinen Luftballons im Mittelpunkt unserer jüngsten Gäste. 

Die Stars des Abends waren aber zweifelsfrei Chris, der stets von jungen Damen umlagert war (siehe Bild oben) und unser neuer Nik(o)la(u)s, der nach seinem beeindruckenden Auftritt beim Wichteln für zahllose Erinnerungsfotos posieren musste.

Verdienter Dank geht an alle Jugendlichen, die beim Bedienen, an der Theke sowie in der Küche zum Einsatz kamen, an alle fleißigen Helfer beim Auf-und Abbau, an Christian Schneider, der gewohnt zuverlässig die Fragen des Weihnachtsquiz aus dem Harz nach Balingen geschickt hatte, an Familie Gaiser, die die wunderschönen Gestecke gebastelt hatte, an Familie Gulde, die für das leckere Essen verantwortlich war und an alle, die ich vergessen habe.