Bezirksjugend trifft sich in Balingen

Die Sieger der U8 und U12
Die Sieger der U12 bis U18
Vielen Dank an die.....
zahlreichen Helfer!!!

 Am Sonntag, 24. Februar 2013 fand das 3. Turnier der Grand-Prix-Serie des Schachbezirks Alb/ Schwarzwald in der Realschule in Balingen statt. Leider nur 83 Teilnehmer aus Balingen, Schramberg, Tuttlingen, Gosheim, Spaichingen, Frommern, Albstadt, Nusplingen, Rangendingen, Bisingen und Trossingen hatten den Weg in die große Kreisstadt gefunden, um sich in sechs Klassen mit ihren Altersgenossen im königlichen Spiel zu messen. 

Ganz hervorragende Arbeit leisteten vor allem wieder die beiden EDV-Beauftragten des gastgebenden SV Balingen Volker Scheuer und Sebastian During. Bereits wenige Minuten nach dem geplanten Beginn konnten die Paarungen in den fünf Turnieren beginnen.

Die beiden oberen Klassen der U18 und U16 mussten aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen zusammen gelegt werden. Ansonsten stand für jede Altersklasse ein eigenes Klassenzimmer als Turniersaal zur Verfügung. In diesem Zusammenhang sprach der erste Vorsitzende des SV Balingen Herbert Reuß der Schulleilterin der Realschule Margit von Haaren seinen herzlichen Dank für die jahrelange gute Zusammenarbeit aus.

Erwartungsgemäß schöpften viele der jüngsten Schachkinder ihre Bedenkzeit von 20 Minuten pro Partie bei Weitem nicht aus. Der Jugendleiter des SV Balingen Michael Gulde, bei dem an diesem Sonntag alle Fäden zusammen liefen, konnte also schon gegen 14 Uhr die ersten beiden Siegerehrungen durchführen. Die Siegerpokale in den Klassen U8 bzw. U10 gingen an Erik Adelmann aus Albstadt und Thorsten Schrägle aus Spaichingen.

Zwei Stunden später waren dann auch bei den Großen alle Figuren getauscht und der letzte König Matt gesetzt, so dass im Beisein aller Bertreuer der zweite Teil der Preisverleihung über die Bühne gehen konnte. Zunächst ging ein großes Lob an Gerhard Gulde und sein Küchenteam, das die jungen Schachspieler den ganzen Tag über mit Pommes und köstlichen Kuchen bestens versorgt hatten.

Mit sieben Punkten aus sieben Spielen ging der Sieg in der U12 mehr als verdient an Dominik Steiner aus Gosheim. Umso mehr als hier mit 26 Kindern das größte Teilnehmerfeld am Start war. In der U14 lag am Ende Emil Sprung aus Tuttlingen mit 6,0 Punkten vorn. Der Favorit Michael Meier aus Albstadt trat an diesem Sonntag in der höheren Altersklasse U16 an und setzte sich auch gegen seine älteren Kontrahenten souverän durch. Hinter Michael folgten Nick Lamparter aus Rangendingen und Michael Geiger aus Balingen. 

Die mit Abstand meisten Grand-Prix-Punkte konnte der gastgebende SVB in der Altersklasse U18 sammeln. Hier gab es einen vierfachen Erfolg des SV Balingen. Hinter dem Gewinner Markus Geiger kamen Dieter Gomer, Marc Holderied und Julian Schneider auf die Plätze 2 bis 4. Auch der Pokal in der zweiten Teamwertung blieb in Balingen. Mit 24 jungen Schachspielern stellte der Gastgeber die größte Mannschaft vor Spaichingen (17 Teilnehmer), Gosheim, Rangendingen und Schramberg. 

Die Ergebnisse im Einzelnen : U8 (8 Teilnehmer) : 1. Erik Adelmann (SG Turm Albstadt), 2. Lara Hapke (SC Bisingen), 3. Linda Ott (SV Balingen); U10 (18 Teilnehmer) : 1. Thorsten Schrägle, 2. Lukas Zetto (beide SR Spaichingen), 3. Marijana Sulzbacher (SG TUttlingen); U12 (26 Teilnehmer) : 1. Dominik Steiner (SR Gosheim), 2. Joschus Bueble (SV Sto./ Frommern), 3. Sebastian Klein (SR Spaichingen); U14 (18 Teilnehmer) : 1. Emil Sprung (SG Tuttlingen), 2. Patrick Seitz (SR Gosheim), 3. Christof Stirner (SR Spaichingen); U16 (9 Teilnehmer) : 1. Michael Meier (SG Turm Albstadt), 2. Nick Lamparter (SV Rangendingen), 3. Michael Geiger (SV Balingen); U18 (5 Teilnehmer) : 1. Markus Geiger, 2. Dieter Gomer, 3. Marc Holderied (alle SV Balingen); Größte Mannschaft : 1. SV Balingen, 2. SR Spaichingen, 3. SR Gosheim, SG Schramberg, SV Rangendingen; Punktbeste Mannschaft : 1. SV Balingen, 2. SR Spaichingen, 3. SR Gosheim