Abschied vom Geischberg

Anfang des Jahres wurde folgende Umfrage an über 50 MItglieder des SV Balingen verteilt :

Liebe Mitglieder des SV Balingen,

in Erzingen findet am Silvesterabend traditionell ein Gottesdienst im Freien statt. Im Anschluss daran wandern die Teilnehmer mit Fackeln zur Geischberghalle, wo sie von einem Verein mit Glühwein, Kinderpunsch und Butterbrezeln bewirtet werden. Diese Aufgabe hat seit 2009 der SV Balingen übernommen. Die letzten Gäste verlassen gegen 19.30 Uhr die Halle. Danach besteht die Möglichkeit, den Vereinssaal der Geischberghalle für eine Silvester-party zu nutzen (der SV Balingen hat davon 2010 und 2012 Gebrauch gemacht). Nach dem Rücktritt des langjährigen Organisationschefs hat in diesem Jahr zum letzten Mal Familie Tächl die Bewirtung verantwortlich übernommen.

Aber jetzt ist Schluss für uns!! Und wie gehts weiter? In einer Umfrage (siehe unten) unter den Mitgliedern des SV Balingen sollte sich ein 3-4-köpfiges Organisationsteam finden, das dann auf eine von den bisher Verantwortlichen zu erstellende Prozessbeschreibung zur Organisation der Silvesterbewirtung zurück greifen kann. Abgefragt werden soll in dieser Umfrage auch, ob es genügend Mitglieder des SVB gibt, die sich vorstellen könnten, im Vereinsraum der Geischberghalle eine SVB-Silvesterparty zu feiern. Sollte sich bis Ende März keine ausreichend große Zahl an Interessenten für beide Projekte finden, wird das Thema "Silvester in Erzingen" nach neun Jahren wieder in den Schoss der Gemeinschaft der Erzinger Vereine zurück gegeben.

Ich würde in einem Organisationsteam für die Silvesterbewirtung mitarbeiten.

An einer Schach-Silvesterfeier in der Geischberghalle würde ich mit ______ Personen teilnehmen.

Ich würde im Vorfeld einen noch festzulegenden Betrag überweisen, der verfallen würde, wenn ich nicht teilnehme.

Die Rücklaufquote betrug ca. 65%. Davon erklärten sich 0% bereit, in einem Organisationsteam mitzuarbeiten und 3 % könnten sich vorstellen, an einer Feier teilzunehmen. Damit wird eine weitere Aktivität aufgrund mangelnder Bereitschaft mitzuarbeiten zu Grabe getragen. Diese Seiten sind also ab sofort quasi stillgelegt.