50 Jahre im Schachverein Balingen

Alles Gute zum 50.

Nicht nur unsere Damen gratulieren

Heute vor fünfzig Jahren wurde Bärbel Geiger quasi in den Schachverein Balingen hinein geboren. Ihr Vater Jakob war damals eines der aktisten Mitglieder unseres Vereins, Bärbels fast zehn Jahre älterer Bruder Armin einer der spielstärksten Jugendlichen des Bezirks. Bärbel gehörte also seit ich denken kann zum SV Balingen, auch wenn sie keine einzige Partie im Vereinsturnier und kein einziges Mannschaftsspiel für den SVB absolviert hat. So war es eigentlich klar, dass auch ihre Kinder früh ins Jugendschach geschickt wurden. Heute spielt Markus in der ersten Mannschaft und Michael ist ein wichtiger Ergänzungsspieler bei Balingen 4. Und natürlich unterstützte Bärbel seit jeher ihren Mann Andreas bei den vielfältigen Aufgaben, die dieser im Laufe der Jahre zum Wohle unseres Vereins übernommen hat.

Im Jahr 2014 wagte sie dann den Schritt in die harte Funktionärswelt. Wie schon ihr erster Mann Lothar hält Bärbel seither gewissenhaft ihre schützenden Hände über die Kasse des SV Balingen, hebt sie jedoch genauso bereitwillig, wenn es z.B. um die Belange unserer Schachjugend geht. Das ist zugleich Stichwort und elegante Überleitung zu ihrem zweiten großen schachlichen Betätigungsfeld. Seit 2012 leitet Bärbel (zunächst zusammen mit Sohn Michael) die Schach-AG an der Längenfeldschule und hat diese Aktivitäten mittlerweile zu einem kleinen Schulschach-Unternehmen ausgebaut. Kurse an der Hector-Kinderakademie und eine Arbeitsgemeinschaft an der Sichelschule sind nämlich dazugekommen. Dieser Einsatz - auch für den Nachwuchs des SV Balingen - ist gar nicht hoch grnug einzuschätzen.

Wenn manche lange drumherumreden, ist Bärbel immer eine Frau der klaren Worte. Und das ist gut so. Liebe Bärbel, ich hoffe, dass uns deine direkte aber immer herzliche Art noch lange im Vorstand erhalten bleibt. Für heute wissen wir dich gut aufgehoben im Kreise deiner Lieben. Eva hat letzte Woche ihren Thomas geheiratet und vielleicht ergibt sich daraus sehr bald für dich eine weitere schöne familiäre Aufgabe - das würde ich dir wünschen. Genauso wie ich dir zu deinem heutigen Ehrentag auch im Namen aller deiner Freunde im SV Balingen nur das Allerbeste wünsche.